Behandlung wird nicht mehr bezahlt

Dagimaus64, Samstag, 08. Dezember 2012, 20:56 (vor 1833 Tagen)

Ich bin ganz neu hier aber ich habe jetzt ein großes Problem, und ich glaube es wird Zeit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Also 2009 wurde bei mir CIDP festgestellt. Zu erst wurde ich auf die Psychoschiene geschoben und wurde nur Schmerztherapeutisch behandelt.
2011 begann meine Behandlung mit Immunglobulin im Jüdischen KH Berlin. Jetzt habe ich alle 4-6 Wochen 9Infusionen mit Immunglobulin bekommen, mein Termin im Dez 2012 wurde abgesagt, weil die KK Barmer GEK die Behandlung nicht bezahlt. Ich habe viel rumtelefoniert und eigentlich keine Lösung erreicht. Es nimmt mich kein KH auf, solange das Jüdische KH nicht ihr Geld hat. Im Moment nehme ich früh 300mg Lyrica und abends um die Schmerzen auszuhalten.
Die CIDP ist bei durch Schmerzen und Mißempfindungen geprägt, jetzt habe ich Angst , dass die Krankheit weiter geht und ich bald Lähmungserscheinungen haben werde.
Also meine CIDP wird nicht behandelt nur die Schmerzen werden gemindert.
Mein Hausarzt hat mir geraten einen Brief an die KK zu schreiben . Hat von euch jemand Erfahrung zu dem Thema?
Würde mich über jede Antwort freuen.

Behandlung wird nicht mehr bezahlt

admin @, Freitag, 14. Dezember 2012, 01:37 (vor 1828 Tagen) @ Dagimaus64

Hallo, Dagimaus64,
ich habe ebenfalls eine CIDP, bin auch bei der Barmer versichert und bekomme regelmäßig Immunglobuline. Bisher hatte ich noch keine Schwierigkeiten mit der Kostenübernahme. Allerdings bin ich nicht im Jüdischen Krankenhaus in Behandlung, sondern in der Neurologischen Poliklinik der Charité in Berlin- Mitte. Das macht vermutlich den Unterschied. Die Krankenkassen übernehmen nicht mehr die Kosten für eine stationäre Gabe von Immunglobulinen, so wie es ja im jüdischen KH praktiziert wird. In der Charité z.B. erfolgt das ambulant und mit dem von der KK empfohlenen Medikament Gamunex. Wir sollten so schnell wie möglich in Kontakt treten, am besten telefonisch. (Mail ist schon unterwegs.) Ich denke, wir können Sie bei der Lösung dieses Problems unterstützen.

Liebe Grüße von Klaudia Schultze

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum